Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Nach Ärger wegen Parkzone am Bahnhof - Stadt Tegernsee rudert zurück

Park and Ride: Parkabos für Pendler

Insbesondere Berufspendler hatten sich darüber geärgert, dass die Parkplätze oberhalb des Tegernseer Bahnhofs neuerdings kostenpflichtig sind. Doch trotz Entgegenkommen der Stadt kommen auch sie ums Zahlen nicht herum. Weiterlesen…


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Anzeige | Hier können Sie werben

Hausham

Illegales Straßenrennen wird 19-Jährigem zum Verhängnis

“Driftrace” – so nennt man ein illegales Straßenrennen. In ein solches war wohl ein 19-jähriger Haushamer verwickelt, als er am Sonntagabend mit voller Wucht gegen eine Verkehrsinsel schlitterte. Weiterlesen…

"Mia kaufn dahoam" - Shoppen im Tal

Unfallflucht auf der B472

Seine Ausrede: hörnchensträubend

Zwei Autos touchierte ein 18-jähriger Waakirchner, als er in Richtung Lenggries unterwegs war. Trotz plattem Reifen setzte er seine Fahrt fort. Weiterlesen…

Aktuelles aus Holzkirchen

Drei Wünsche von … Ilse Aigner - Bald ist Weihnachten, Zeit der Wünsche. Wir haben Menschen im und um das Tal befragt, was sie sich wünschen. Heute Weiterlesen...
Schwerer Verkehrsunfall in Weyarn80-Jährige kommt von der Straße ab - Gestern Nachmittag war eine 80-jährige Neuriederin von Fischbach Richtung Autobahn unterwegs. In Weyarn kam sie plötzlich von der Straße ab. Weiterlesen...
Landkreis sucht dringend Familien Was es bedeutet, ein Kind aufzunehmen - 14 Kinder suchen im Landkreis eine Familie. Jedenfalls vorübergehend. Die Gründe für die Inobhutnahme von Kindern sind vielfältig, aber immer Weiterlesen...
Mehr Artikel aus Holzkirchen

Immer mehr kleine Betriebe in Bayern in Bedrängnis

Immer mehr kleine Betriebe in Bayern geraten in wirtschaftliche Bedrängnis. Dies geht aus Zahlen des Wirtschafts- und des Landwirtschaftsministeriums hervor. Speziell Landwirtschaftsbetriebe sterben, heißt es beispielsweise im “Agrarbericht 2018”, den die zuständige Ministerin Michaela Kaniber dem Agrarausschuss des Landtags vorlegte. Demnach ist die Zahl der Bauernhöfe in Bayern von 2015 bis 2017 um 2,3 Prozent Weiterlesen…

Strompreise in Miesbach: Stromkosten durch einen Wechsel senken

Die beschauliche Kleinstadt mit ihren rund 11.000 Einwohnern wird durch E.ON als Grundversorger mit Strom versorgt. Kaum verwunderlich, ist aber auch die bayerische Stadt nicht von kontinuierlichen Preiserhöhungen verschont geblieben. Mit einem Wechsel des Stromversorgers lässt sich auf diese Entwicklung angemessen reagieren, um nachhaltig die laufenden Kosten für Strom zu reduzieren. Weiterlesen…

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme