Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr

Touristenauftrieb bringt Almwirtschaft in Gefahr

Kuhattacke an der Gindelalm

Sind sie gefährlicher als Haie? In Kärnten greifen 50 Kühe 2017 mehrere Wanderer an. Zuvor wurde in Erl eine 70-Jährige tödlich verletzt. Ebenfalls in Tirol starb eine Deutsche 2014 bei einer Kuh-Attacke. Ein Gericht verurteilte den Almbauern zu hohen Zahlungen. Jetzt wird auch in Bayern die erste Klage angestrebt. Weiterlesen…

Opernstars live im Kino

Netrebko und Kaufmann am Tegernsee

Die Premiere von Verdis „Macht des Schicksals“ in London war seit einem Jahr ausverkauft. Es war das erste Zusammentreffen der Superstars Anna Netrebko und Jonas Kaufmann bei einer Premiere. Doch selbst am Tegernsee konnte man live dabei sein: im Kino Rottach-Weißach. Wegen der großen Nachfrage gibt es eine Wiederholung. Weiterlesen…

Kreidl und Mihalovits hoffen auf milde Strafen

Das „System Bromme“ und die Folgen

Während  Ex-Sparkassenchef Georg Bromme, wie heute berichtet, statt einer Geldstrafe Sozialarbeit leisten würde, hoffen die Mitangeklagten auf deutlich mildere Urteile. Jakob Kreidls Anwälte verlangten eine Strafe unter einem Jahr, bei Martin Mihalovits soll es nur um eine Geldstrafe gehen. Weiterlesen…

Anzeige | Hier können Sie werben

Bromme verkauft zur Schadenswiedergutmachung seine Waffen

Verteidiger knöpfen sich Ermittler vor

Ungewöhnlich persönlich wurde das Plädoyer in der Miesbacher Amigoaffäre von Georg Brommes Verteidiger vor dem Landgericht. Er warf der Staatsanwaltschaft „Unverhältnismäßigkeit“ der Ermittlungen vor. Brommes Anwälte beantragten daher auch eine mildere Strafe statt der von der Staatsanwaltschaft geforderten zweieinhalb Jahre Haft. Weiterlesen…

Miesbacher Sponsoringaffäre

Haftstrafen für Kreidl und Bromme gefordert

Oberstaatsanwalt Jürgen Rohrmüller verlas heute sein Sündenregister für die verbliebenen drei Angeklagten in der Miesbacher Amigoaffäre. Besonders schlecht kam Ex-Sparkassenchef Georg Bromme davon. Wenn es nach der Staatsanwaltschaft geht, soll er für seine „Uneinsichtigkeit“ in 21 Fällen der Untreue und Vorteilsgewährung die Quittung kassieren. Weiterlesen…

Beweisaufnahme in der Sponsoringaffäre beendet

Muss der Ex-Sparkassenchef ins Gefängnis?

Nach seinem über zweistündigem Plädoyer vor der Wirtschaftsstrafkammer des Landgerichts addierte der Oberstaatsanwalt die Strafen der jeweiligen Tatbestände der Angeklagten Georg Bromme, Jakob Kreidl und Martin Mihalovits auf. Sie würden, wie erwartet, recht unterschiedliche Urteile ergeben. Weiterlesen…

"Sponsoringaffäre" geht in die Schlußphase

Bromme will Schadensersatz leisten

Nach annähernd 25 Verhandlungstagen wird morgen der Prozess gegen die verbliebenen Angeklagten Georg Bromme, Jakob Kreidl und Martin Mihalovits fortgesetzt. Die Tegernseer Stimme hat nun exklusiv erfahren, dass Bromme der Sparkasse Schadensersatz angeboten hat. Weiterlesen…

Tegernseerstimme

Tegernseerstimme