Tegernseerstimme
Banner Podcast Tal Stimmen
554

7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach

Corona-Newsticker für den Landkreis Miesbach
Die neuesten Nachrichten aus dem Tegernseer Tal. Der kostenlose Newsletter der Tegernseer Stimme täglich um 18 Uhr
Anzeige | Hier können Sie werben

Corona-Newsticker vom 26.04. bis 28.06.2021

Zahlen stabil – keine täglichen Updates mehr

Von Redaktion

Auch im Landkreis Miesbach ist die Inzidenz wieder niedrig. Aufgrund der aktuell stabilen Lage wird das Landratsamt daher nur noch an bestimmten Tagen über die Entwicklungen informieren. Alle Infos rund um die Corona-Pandemie im Landkreis Miesbach lest ihr in unserem Newsticker.

Die aktuelle Lage am 28.06.2021 / Quelle: Landratsamt

Update – 28.06.2021 – 16.24 Uhr – Keine täglichen Updates mehr

Übers Wochenende ist die Inzidenz im Landkreis Miesbach wieder gesunken. Zuletzt war sie aufgrund eines Clusters im Nordlandkreis im deutschlandweiten Vergleich relativ hoch. Aktuell liegt sie nach Angaben des RKI bei 11. Wie das Landratsamt außerdem mitteilt, sind inzwischen 53.153 Personen im Landkreis einmal geimpft. Als vollständig geimpft gelten aktuell 35.711 Personen.

Aufgrund der weiterhin positiven Entwicklung und der stabilen Lage wird das Landratsamt künftig nur noch einmal pro Woche ein ausführliches Update schicken und zwar jeden Dienstag. „Sie finden in diesem Update immer alle aktuellen Infos rund um das Infektionsgeschehen, Testen, Impfen und alles, was sonst noch wichtig ist“, erklärt Pressesprecherin Sophie Stadler.

Änderungen ab morgen

Die aktualisierten Zahlen werden ab sofort immer montags und donnerstags ab dem späten Nachmittag auf die Homepage des Landratsamts gestellt. „Wenn wieder mehr an der Corona-Front passiert, stellen wir unverzüglich wieder auf einen kürzeren Rhythmus um“, so Stadler.

Vorerst kein Newsticker mehr
Auch wir von der Tegernseer Stimme werden ab morgen den Newsticker (vorerst) einstellen und nur noch über die wichtigsten Entwicklungen in jeweils einzelnen Artikeln berichten. Die Inzidenz oben auf unserer Seite werden wir allerdings weiterhin jeden morgen aktualisieren, sodass Sie immer auf dem aktuellsten Stand bleiben.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 27.06.2021 – 10.26 Uhr

Noch am Freitag teilte das Landratsamt Miesbach mit, dass der Landkreis mit einem Wert von 26 die vierthöchste Inzidenz in Deutschland hat. Über das Wochenende ist die Zahl nun deutlich gesunken: am Samstag, den 26.06., lag die Inzidenz bei 19. Am heutigen Sonntag ist sie mittlerweile bereits auf 11 gesunken.

Update – 25.06.2021 – 15.51 Uhr – Mehr Impfstoff für Erstimpfungen

Die aktuelle Lage am 25.06.2021 / Quelle: Landratsamt

Wie das Landratsamt Miesbach soeben mitteilt, erhält das Impfzentrum für die kommende Woche mehr Impfstoff als bestellt. „Die Mehrmengen ermöglichen wieder verstärkt Erstimpfungen“, heißt es weiter. Erwartet werden Anfang der Woche 880 Dosen AstraZeneca, 770 Dosen Moderna und 2.135 Dosen BioNTech. Impfwillige können sich hier registrieren.

Beim Infektionsgeschehen gibt es weiterhin nichts Neues: „Im deutschlandweiten Vergleich liegt der Landkreis Miesbach mit einer 7-Tages-Inzidenz von 26 laut RKI leider immer noch sehr hoch (aktuell vierthöchster Wert)“, so das Landratsamt.

Der vergleichsweise hohe Wert sei immer noch auf eine private, aber erlaubte Feier im Nordlandkreis zurückzuführen. Dieses Cluster betrifft inzwischen auch umliegende Landkreise und mehrere Schulen. Darüber hinaus gebe es keine Neuigkeiten, was das Infektionsgeschehen betrifft.

Update – 23.06.2021 – 15.40 Uhr

Heute gibt’s vom Landratsamt nur die neusten Zahlen in Sachen Corona für den Landkreis Miesbach. Die 7-Tage-Inzidenz steigt auf 27. Aktive Fälle gibt es aktuell 40. Den höchsten Wert hat Valley mit 11 aktiven Fällen, gefolgt von Hausham mit 7 und Bad Wiessee mit 6.

Quelle: Landratsamt Miesbach

Update – 21.06.2021 – 16.15 Uhr

„Es ist sehr erfreulich, dass die täglichen Neuinfektionen in der letzten Woche sehr gering waren“, erklärt das Landratsamt im heutigen Update. Auffällig ist allerdings ein sprunghafter Anstieg der Neuinfektionen am Freitag (10 Neuinfektionen) und Samstag (7 Neuinfektionen). „Ausschlaggebend dafür ist die unwissentliche Verbreitung der Alpha-Variante bei einer größeren Zusammenkunft im privaten Bereich im nördlichen Landkreis.“ Weitere Infos dazu gibt es hier.

Wie das Landratsamt Miesbach außerdem mitteilt, sind in der kommenden Woche wieder Erstimpfungen im Impfzentrum möglich – wenn auch in überschaubarer Zahl. Das Impfzentrum erwartet eine Lieferung von 2.412 Impfdosen BioNTech sowie 800 Impfdosen Moderna. Ab dieser Woche erhält das Impfzentrum zudem den Impfstoff von Johnson & Johnson in Form von 50 Dosen.

Update – 20.06.2021 – 10.18 Uhr

Der Inzidenzwert im Landkreis Miesbach ist in den letzten Tagen stark gefallen, am Freitag lag er noch bei 12. An diesem Wochenende hat sich der sinkende Verlauf gewendet: am Samstag, den 19. 06., lag die Inzidenz bei 20. Am heutigen Sonntag ist sie erneut angestiegen, auf 24.

Update – 18.06.2021 – 14.18 Uhr – Aktuelle Lage

Die Lage im Landkreis Miesbach ist weiterhin stabil. Die Inzidenz liegt heute bei 12, aktive Fälle gibt es aktuell 35. Über die Hälfte der Landkreis-Bürgerinnen und Bürger hat mittlerweile ihre erste Impfung erhalten (insgesamt 50.778). Vollständig geimpft sind inzwischen 29.377.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 16.06.2021 – 16.27 Uhr – Aktuelle Lage

Die Inzidenz liegt aktuell nur noch bei 14 und auch die aktiven Fälle werden immer weniger: Derzeit gibt es noch 27.

Update – 16.06.2021 – 08.02 Uhr

Die Inzidenz im Landkreis sinkt heute auf 14. Und auch bezüglich der Impfungen gibt es positive Nachrichten: „Auch wenn das Tempo der Erstimpfungen sich aufgrund des limitierten Impfstoffs verlangsamt hat, haben bereits 49.724 Bürgerinnen und Bürger des Landkreises mindestens ihre erste Impfung gegen das Coronavirus erhalten“, erklärte gestern eine Sprecherin des Landratsamts. Damit liegt unser Landkreis über dem bayerischen Durchschnitt von 46,6 % und ebenso über dem Impffortschritt Deutschlands von 48,7 %. Die Zweitimpfung haben bereits 26.468 Bürgerinnen und Bürger.

Bedingte Zulassung von BioNTech für Jugendliche

Der COVID-19-mRNA-Impfstoff von BioNTech hat am 28.05.2021 von der Europäischen Kommission die bedingte Zulassung zur Vorbeugung von COVID-19 bei Jugendlichen im Alter von 12 bis 15 Jahren erhalten. Ausschließlich Kinder- bzw. Hausärzte können bei einem Impfwunsch in dieser Altersgruppe beraten und ggf. tätig werden.

Update – 14.06.2021 – 16.44 Uhr – Die aktuelle Lage

Der Inzidenzwert hat sich im Vergleich zum Sonntag nicht verändert, und liegt weiterhin bei 17. Aktive Fälle gibt es im Landkreis Miesbach 33, die letzte Neuinfektion entsprechend dem Inzidenzwert wurde am 13. Juni registriert.

Die Zahl der Geimpften steigt im Landkreis Miesbach: während die Zahl der Personen mit einer Erstimpfung am vergangenen Freitag bei 48.833 Personen lag, haben heute bereits 49.583 Personen laut dem Landratsamt Miesbach die erste Impfung hinter sich. Auch die Zahl der zweiten Impfung stieg seit Freitag von 24.623 auf 26.043 Personen an.

Im Landkreis Miesbach gibt es Stand heute (14.06.2021) insgesamt 33 aktive Fälle, die sich wie hier ersichtlich auf die Gemeinden verteilen. / Quelle: Landratsamt Miesbach.

Update – 13.06.2021 – 10.19 Uhr

Der Verlauf der 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach ist seit Mittwoch, den 09. Juni, sehr stabil bei einem Wert von 15. An diesem Wochenende hat sich die Inzidenz nun leicht erhöht: am Samstag lag sie bei 16, heute bei 17, so die aktuellen Zahlen des Robert Koch-Instituts (RKI).

Update – 11.06.2021 – 13.59 Uhr – Die aktuelle Lage

Die aktuelle Lage am 11.06.2021 / Quelle: Landratsamt

Auch heute liegt die Inzidenz im Landkreis Miesbach bei 15. Aktive Fälle gibt es derzeit 31. Insgesamt erhielten bisher 48.833 Landkreis Bürger die erste Impfung. Vollständig geimpft sind mittlerweile 24.623.

Außerdem gab das Landratsamt Miesbach im heutigen Update erste Infos zum digitalen Impfpass bekannt. Zum ausführlichen Artikel geht’s hier.

Update – 10.06.2021 – 15.24 Uhr – Indische Variante im Landkreis Miesbach

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist weiterhin stabil. Die aktiven Fälle steigen leicht an. Leider wurde nun erstmals die indische Variante im Landkreis nachgewiesen. Alles dazu lest ihr hier.
Außerdem geht es hier zum Artikel mit den aktuellen Infos aus dem Krankenhaus Agatharied.
Update – 09.06.2021 – 16:50 Uhr

Bei immer noch 28 aktiven Corona-Fällen im Landkreis sinkt die vom RKI gemeldete 7-Tage-Inzidenz weiter deutlich. Heute meldet das Landratsamt in Miesbach einen weiter sinkenden Wert auf 15. Erfreulicherweise haben bisher fast schon 48.126 Personen ihre erste Impfung hinter sich – fast die Hälfte aller Bewohner im Kreis. Von diesen Personen haben 22.531 schon den vollen Impfschutz mit der zweiten Impfdosis erhalten.

Quelle: Landratsamt Miesbach

Update – 08.06.2021 – 17.02 Uhr

Die Corona-Zahlen im Landkreis sinken weiter rapide. Die Inzidenz liegt heute bei 21. Aktive Fälle haben wir im Landkreis nur noch 28. Mittlerweile sind 47.832 Personen sind bereits erstgeimpft. 21.478 haben bereits die zweite Impfung erhalten.

Update – 07.06.2021 – 16.53 Uhr

Das Landratsamt Miesbach meldete soeben die aktuellen Zahlen. Die Inzidenz liegt derzeit bei 21, da aber heute keine einige Neuinfektion hinzukam, wird diese voraussichtlich morgen noch niedriger sein. Aktive Fälle gibt es momentan 31.

Bisher wurden 47.738 Personen im Landkreis Miesbach einmal geimpft. 21.367 gelten als vollständig geimpft. Und so sieht es aktuell in den einzelnen Gemeinden aus:

Quelle: Landratsamt

Update – 07.06.2021 – 09.49 Uhr

Übers Wochenende ist die Inzidenz im Landkreis Miesbach noch einmal enorm gesunken. Aktuell liegt sie bei 21. Weitere Infos folgen heute Nachmittag vom Landratsamt.

Update – 06.06.2021 – 10.33 Uhr

Über das Wochenende wurde die Inzidenz im Landkreis Miesbach weiterhin niedriger. Während sie am Freitag, den 04.06. noch bei 32 lag, ist sie mittlerweile unter 30 gesunken: am Samstag auf 29, am heutigen Sonntag auf 24.

Auf Grund der sinkenden Werte gibt es ab Montag bayernweite Lockerungen der Corona-Regelungen. Was sich alles ab morgen ändert, könnt ihr hier nachlesen: Innengastro darf wieder öffnen!

Update – 04.06.2021 – 15.43 Uhr – Lockerungen ab Montag

Markus Söder gab heute zahlreiche Lockerungen für Bayern bekannt. / Quelle li.o.: BR

Heute Mittag hat Bayerns Ministerpräsident Markus Söder erhebliche Lockerungen im Freistaat angekündigt. So dürfen sich ab Montag wieder mehr Menschen aus unterschiedlichen Haushalten treffen. Und sogar die Innengastronomie darf wieder öffnen. Weitere Lockerungen gibt es in den Bereichen Einzelhandel, Veranstaltungen, Sport und Schulen.

Alle Infos zu den Lockerungen ab dem 07. Juni 2021 gibt es hier in einem ausführlichen Artikel.

Update – 04.06.2021 – 08.31 Uhr

In den vergangenen Tagen ist die Inzidenz im Landkreis Miesbach noch einmal enorm gesunken. Lag sie am Mittwoch noch bei 52, meldete das RKI gestern noch 40 und heute sogar eine Inzidenz von 32.

Aufgrund des heutigen Brückentags wird das Landratsamt Miesbach heute kein Update verschicken.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 02.06.2021 – 15.56 Uhr

Die aktuelle Lage am 02. Juni 2021. / Quelle: Landratsamt

Fünf Tage in Folge war die Inzidenz im Landkreis Miesbach unter dem Schwellenwert 50. Gemäß §3 der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung treten damit ab Donnerstag neue Regelungen in Kraft. Dies betrifft vor allem die Testpflicht für Einzelhandel, Außengastronomie und körpernahe Dienstleistungen wie den Friseurbesuch. Alle Infos zu den Lockerungen gibt es hier.

Am heutigen Mittwoch liegt die Inzidenz allerdings bei 52. Es besteht damit die Möglichkeit, dass die Lockerungen wieder aufgelöst werden. Hierzu muss die 7—Tages-Inzidenz an drei aufeinander folgenden Tagen über 50 liegen. Sollten die Inzidenzphase und die Einschränkungen wieder angepasst werden müssen, wird dies wie üblich durch das Landratsamt Miesbach bekannt gegeben.

Update – 01.06.2021 – 14.50 Uhr

Die Inzidenz im Landkreis ist nun 5 Tage in Folge unter 50. Das heißt erneut treten ab Donnerstag neue Regeln und Lockerungen in Kraft. Dazu wird das Landratsamt Miesbach morgen früh entsprechend informieren. Wir berichten an dieser Stelle.

Weiter Informationen zur den aktuellen Ermittlungen gegen ein Testzentrum im Landkreis Miesbach findet ihr hier.
Update – 31.05.2021 – 16:44 Uhr – Die aktuelle Lage

Es war das ursprüngliche Ziel des deutschlandweiten Teil-Lockdowns im November: Die 7-Tages-Inzidenz stabil unter 50 zu halten. Mittlerweile hat es der Landkreis Miesbach ebenfalls geschafft – aktuell liegen wir bei 46. Damit haben wir den Schwellenwert seit vier Tagen unterschritten.

Die aktuelle Lage am 31.05.2021. / Quelle: Landratsamt

Weitere mögliche Lockerungen wurden seitens des Landratsamts Miesbach bisher allerdings noch nicht kommuniziert. Die Zahl der Geimpften ist derweil auf 46.174 gestiegen. Vollständig geimpft sind aktuell 17.646 Landkreisbürger.

Und so sieht es aktuell in den einzelnen Gemeinden aus:

Quelle: Landratsamt

Update – 30.05.2021 – 10:29 Uhr

Der Inzidenzwert im Landkreis Miesbach liegt weiterhin unter dem Schwellenwert von 50. Am Samstag lag die Inzidenz bei 41, heute ist sie sehr leicht auf 42 gestiegen. Zudem gilt ab heute im Landkreis Miesbach keine nächtliche Ausgangssperre von 22:00-5:00 Uhr mehr. Alle genauen Infos dazu findet man hier.

Ab Sonntag, 30. Mai gelten folgende Änderungen:

Kontaktbeschränkungen

Treffen darf man sich mit den Angehörigen des eigenen Hausstands sowie zusätzlich den Angehörigen eines weiteren Hausstands, solange dabei eine Gesamtzahl von insgesamt fünf Personen nicht überschritten wird. Kinder unter 14 Jahren und vollständig Geimpfte oder Genesene zählen nicht dazu.

Einzelhandel

Für den Einkauf im Einzelhandel muss zwar weiterhin ein Termin vereinbart werden („Click and Meet“), das negative Testergebnis ist aber nicht mehr erforderlich.

Körpernahe Dienstleistungen

Dienstleistungen mit körperlicher Nähe zum Kunden sind bei vorheriger Terminbuchung und Kontaktdatenerhebung erlaubt.

Sport

Gruppen von bis zu 20 Kindern unter 14 Jahren können unter freiem Himmel kontaktfreien Sport betreiben.

Museen und Ausstellungen

Museen und Ausstellungen dürfen mit Schutz- und Hygienekonzepten (FFP2-Maske, Mindestabstand, Kontaktdaten) öffnen. Eine Terminbuchung ist erforderlich.

Ausgangssperre

Die nächtliche Ausgangssperre von 22:00-5:00 Uhr entfällt ebenfalls ab Sonntag.

Update – 28.05.2021 – 16.00 Uhr – Die aktuelle Lage

Die aktuelle Inzidenz im Landkreis Miesbach. / Quelle: Landratsamt

Die Inzidenz im Landkreis Miesbach sinkt weiter. Aktuell liegt sie bei 49. Aufgrund der weiterhin sinkenden Zahlen dürfen ab morgen alle Außengastronomien, Hotels und Ferienwohnungen wieder öffnen. Alle Infos dazu gibt es in folgenden Artikeln:

Mittlerweile haben im Landkreis Miesbach 45.444 Personen eine Erstimpfung erhalten. 15.800 Personen sind bereits vollständig geimpft. Ab Sonntag entfällt außerdem die Ausgangssperre zwischen 22.00 und 05.00 Uhr.

Quelle: Landratsamt

Update – 28.05.2021 – 09.52 Uhr – Ab Samstag dürfen Außengastronomie und Hotellerie wieder öffnen

Aufgrund der rapide fallenden Inzidenz im Landkreis Miesbach dürfen die Außengastronomie und Hotellerie ab Samstag, 29. Mai, wieder öffnen.

Außengastronomie

Ein Besuch der Außengastronomie ist mit Terminbuchung und Kontaktdatenerfassung möglich. Sollten Personen aus mehreren Hausständen an einem Tisch sitzen, haben alle Personen am Tisch ein höchstens 24 Stunden altes Testergebnis vorzuweisen. Die Sperrstunde ist auf 22 Uhr festgesetzt. Erlaubt sind nach wie vor Lieferung und Abholung von Speisen für den Verzehr zu Hause.

Hotellerie

Übernachtungsangebote von Hotels, Beherbergungsbetrieben, Jugendherbergen und Campingplätzen dürfen für touristische Zwecke zur Verfügung gestellt werden.

Voraussetzung ist ein Schutz- und Hygienekonzept sowie ein negativer Test der Gäste bei Ankunft sowie ein negatives Testergebnis der Gäste alle 48 Stunden.

Die nächtliche Ausgangssperre von 22:00-5:00 Uhr entfällt ab Sonntag, den 30.05.2021.

Alle weiteren Informationen zu Kontaktbeschränkungen, Kultur- und Freizeiteinrichtungen, Einzelhandel und körpernahe Dienstleistungen gibt es hier in einem ausführlichen Artikel.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 26.05.2021 – 17.52 Uhr

Die Zahlen im Landkreis sinken und trotzdem ist eine Öffnung für Gastro und Hotellerie noch in weiter Ferne. Jetzt stellt der Landrat einen Antrag – aber der bringt nur zwei Tage Vorsprung, oder? Auch wurden weitere Gruppen priorisiert.

Alles dazu lest ihr im aktuellen Corona-Update.

Update – 25.05.2021 – 14.32 Uhr

Die Inzidenz im Landkreis Miesbach liegt heute laut RKI bei 79. Sinkt also deutlich unter 100. Alle aktuellen Zahlen für eure Gemeinden findet ihr hier.

Quelle: Landratsamt Miesbach

Update – 23.05.2021 – 10.21 Uhr

Wochenlang lag der Inzidenzwert im Landkreis Miesbach über dem Schwellenwert 100. Nachdem die Inzidenz am Freitag unter die 100, auf 99 gesunken ist, wusste man bereits: durch die 13 Neuinfektionen von Freitag wird der Wert am Wochenende wieder ansteigen. Während die Zahl am Samstag bei 101 lag, liegt der Landkreis Miesbach am heutigen Sonntag bei 103, so die Zahlen des RKI.

Update – 21.05.2021 – 14.08 Uhr – Aktuelle Lage

Quelle: Landratsamt

In zahlreichen Städten und Gemeinden in Bayern sitzen Menschen wieder in Cafés, genießen das Essen oder ein Glas Wein in der Innenstadt und freuen sich nach Monaten über die geöffnete Außengastronomie. Aktuell scheint das im Landkreis Miesbach angesichts der hohen Corona-Zahlen weit weg zu sein.

Denn es gilt: Erst wenn die Inzidenz in einem Landkreis fünf Tage lang unter 100 liegt, gilt die Inzidenz als stabil. Zwei Tage sind dann nach dem Bayerischen Staatsministerium für Gesundheit und Pflege zur Umsetzung der Außengastronomie-Öffnungen vorgesehen. Am 8. Tag können die Öffnungsschritte dann erfolgen.

Am heutigen Freitag gab es nun zunächst gute Nachrichten: Die Inzidenz ist auf 99 gesunken und liegt damit erstmals seit Wochen wieder unter 100. Allerdings sollte man sich nicht zu früh freuen. Bereits morgen, am Samstag, wird die Inzidenz durch die heutigen 13 Neuinfektionen wieder leicht über 100 steigen. Aktive Fälle gibt es derzeit 225.

Update – 21.05.2021 – 08.42 Uhr

Heute morgen meldet das RKI, dass der Landkreis Miesbach unter die 100er Marke gerutscht ist. Wenn auch nur ganz knapp. Aktuell liegen wir also mit der 7-Tage-Inzidenz bei 99. Wenn es der Landkreis nun schafft den Wert fünf Tage in Folge unter 100 zu halten, dürfen auch bei uns in sieben Tagen Gastronomie und Läden wieder öffnen.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 20.05.2021 – 18.00 Uhr

Die Arbeit von Gesundheitsamt und CTT-Team der letzten Tage habe ergeben, dass inzwischen mindestens 42 Infizierte direkt auf das Cluster aus der Gmunder Gemeinderatssitzung Ende April zurückzuführen sind. Konkret bedeutet dies, 12 infizierte Sitzungsteilnehmer und 30 Folgeinfektionen die aus dem Kontakt zu den Sitzungsteilnehmern resultieren.

Die Lage im Landkreis ist weiterhin ernst. Die Neuinfektionen brechen nicht ab – auch in anderen Gemeinden. Jetzt versucht der Landrat neue Schritte einzuleiten. Alles dazu lest ihr im aktuellen Update.

Update – 20.05.2021 – 13.56 Uhr

Ab Freitag wird auch bei uns im Landkreis wieder Click&Meet möglich sein. Was außerdem gilt, lest ihr bei uns im Update.

Update – 19.05.2021 – 08.12 Uhr

Die Inzidenz im Landkreis Miesbach sinkt langsam. Heute meldet das RKI 127. Auch die aktiven Fälle in der Gemeinde Gmund sind nach dem Ausbruch wieder gesunken. Das Landratsamt meldet hier noch 67 Fälle.

Die aktiven Fälle in Gmund sind weiterhin hoch, aber sinken langsam

Außerdem werden im Impfzentrum in der kommenden Woche nur 20 Personen erstgeimpft. Alle anderen Dosen werden für Zweitimpfungen gebraucht. Alle weiteren Infos rund um die Impfung lest ihr hier.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Abonniert uns auf Instagram und wir informieren euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: instagram.com/tegernseerstimme/

————————————————————————

Update – 18.05.2021 – 12.55 Uhr – Neue Testmöglichkeiten im Tal

Auf dem Arena Parkplatz des Spa und Resort Bachmair Weissach gibt es seit Montag, 17.Mai, eine neue Möglichkeit sich auf Corona testen zu lassen – das „neue Drive-In Corona Schnelltest Zentrum am Tegernsee“. In den verschiedenen Container-Zelt-Anlagen können sich dort Interessierte seit gestern im Auto und zu Fuß testen lassen. Angeboten werden kostenlose Antigen-Schnelltests sowie kostenpflichtige PCR-Tests – die benötigt man aktuell für Reisen ins Ausland.

Das neue Testzentrum in Kreuth. / Quelle: Pixel Branding GmbH

Vor einem Besuch im Testzentrum am Ringbergweg 19 muss man sich auf www.schnelltestzentrum-bachmair-weissach.de einen Termin buchen. Weitere Standorte im Landkreis Miesbach findet ihr außerdem unter: www.schnelltestzentrum-landkreis-miesbach.de

Es gelten folgende Öffnungszeiten für das Testzentrum am Ringbergweg: Montag bis Freitag jeweils von 08.00 bis 17.30 Uhr, Samstags von 09.00 bis 14.00 Uhr und Sonntags von 10.00 bis 14.00 Uhr.

Update – 17.05.2021 – 17.06 Uhr – Aktuelle Lage

Deutschlandweit gehen die Corona-Zahlen runter. Anders sieht’s im Landkreis Miesbach aus: Wir sind Spitzenreiter in ganz Oberbayern. Doch woher kommen all diese Infektionen? Das Landratsamt versucht sich im heutigen Update an einer Erklärung für die aktuelle Entwicklung.

Zudem kündigt das Landratsamt mögliche Konsequenzen für die Gemeinde Gmund an. Mittlerweile sind insgesamt 24 Infektionen auf das Cluster der Gemeinderatssitzung zurückzuführen. Hier geht’s zum ausführlichen Artikel mit allen Informationen.

Quelle: Landratsamt

Update – 17.05.2021 – 15.49 Uhr – Neu: Telefonische Beratung zu Impfthemen

Da es immer wieder zahlreiche Fragen rund um das Impfen gibt, die mit Ärzten besprochen werden können, bietet das Impfzentrum ab heute ein neues Beratungsangebot an.

  • WAS: Das Impfzentrum bietet ab sofort eine telefonische ärztliche Beratung zu Impfthemen an.
  • WANN: Montag, Mittwoch und Freitag von 19:00 Uhr- 20:30 Uhr, unter 08025 / 704 7777.
  • WER: Ärzte des Impfzentrums geben Landkreisbürgern Antworten auf medizinische Fragen, die zum Thema Impfen bewegen. Wer sich also unsicher ist, wer schon mal ein Thrombose/Faktor V Leiden hat(te), wer Fragen zur Impfung in Schwangerschaft, Stillzeit, hat oder, oder, oder, … darf gern anrufen.
  • ACHTUNG: Dieses Angebot bietet keine Möglichkeit zur Verschiebung individueller Termine oder Terminvereinbarungen!

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 17.05.2021 – 09.05 Uhr

Vergangene Woche lag der Inzidenzwert drei Tage in Folge über dem Schwellenwert von 150. Seit Sonntag ist dementsprechend wieder nur noch Click and Collect erlaubt. Übers Wochenende ist der Wert nun gesunken: Laut RKI liegt die Inzidenz aktuell bei 141.

Update – 16.05.2021 – 10.45 Uhr

Am vergangenen Freitag lag der Inzidenzwert im Landkreis Miesbach bei 154. Während er am Samstag laut RKI auf 142 gesunken ist, liegt er heute noch etwas niedriger bei 134. Der Schwellenwert von 150 ist damit nicht mehr überschritten.

Update – 14.05.2021 – 10.40 Uhr

Die Inzidenz im Landkreis Miesbach hat drei Tage in Folge den Schwellenwert 150 überschritten. Aktuell liegt sie bei 154. Ab kommenden Sonntag, den 16.05.2021, gelten daher neue Regeln. Alle Infos dazu gibt’s hier.

Die aktuelle Lage in den Gemeinden. / Quelle: LRA

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update – 12.05.2021 – 15.40 Uhr

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach steigt weiter auf 154. Damit bleibt hier im Gegensatz zum Nachbarlandkreis Bad Tölz die Außengastronomie weiterhin geschlossen. Alle Regeln, die jetzt gelten, findet ihr auch in der aktuellen Graphik des Landratsamts.

Ministerpräsident Markus Söder kündigte außerdem die Öffnung von Freibädern ab dem 21. Mai an – mit Test und Terminslots. Allerdings auch nur mit einer Inzidenz unter 100. Das Gleiche gilt für Kulturveranstaltungen mit bis zu 250 Personen.

Söder will kommende Woche auch die Priorisierung für alle Impfstoffe bei den Hausärzten aufheben. In den Impfzentren soll es bei der bisherigen Priorisierung bleiben.

Alles zum Thema Grenzkontrollen lest ihr hier.

Update – 12.05.2021 – 07.50 Uhr

Nach dem Corona-Ausbruch auf einer Gmunder Gemeinderatssitzung ist nun auch die Verwaltung im Rathaus betroffen. Hier sind seit dem 10. Mai 13 Mitarbeiter in Quarantäne.

Viele Kollegen seien nun im Homeoffice tätig. Da sich die Gemeinde schon sehr früh mit diesem Thema befasst habe, führe das auch zu keinerlei Problemen, sagt Bürgermeister Alfons Besel auf Nachfrage. Bis zum 20. Mai ist das Rathaus in Gmund jetzt nur in den wichtigsten Bereichen besetzt.

“Der Notbetrieb in Hauptverwaltung, Einwohnermeldeamt, Paßamt, Bauamt und der Gemeindekasse wird durch Beschäftigte vor Ort aufrechterhalten”, schreibt Geschäftsleiter Florian Ruml. Die Gemeinde bittet Bürgerinnen und Bürger, sich in weniger dringenden Fällen erst nach dem genannten Zeitraum an die Verwaltung zu wenden.

Update – 11.05.2021 – 16.02 Uhr

Die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Miesbach steigt weiter auf heute 149. Der Landkreis ist damit noch weit entfernt von einer Öffnung der Außengastronomie. (Ein Artikel dazu findet ihr hier.) Alle weiteren Infos zum aktuellen Impfablauf lest ihr im Update.

Update – 10.05.2021 – 16.42 Uhr – Die aktuelle Lage

Die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis bewegt sich seit einer Woche stabil unter 150. „Leider ist der ersehnte und dringend benötigte Abwärtstrend noch nicht erkennbar“, heißt es seitens des Landratsamts Miesbach. Das Infektionsgeschehen im Landkreis sei weiterhin diffus (alle Infos dazu gibt’s hier im Update).

Die aktuelle Lage am 10.05.2021. / Quelle: LRA

Aktuell liegt die Inzidenz bei 142. Aktive Fälle gibt es derzeit 311. Derweil steigt die Impfquote im Landkreis Miesbach auf mittlerweile 36,26 Prozent. Und so sieht es aktuell in den einzelnen Gemeinden aus: 

Quelle: LRA

Update – 09.05.2021 – 09.02 Uhr

Der Inzidenzwert im Landkreis Miesbach ist übers Wochenende erneut angestiegen. Laut RKI liegt er aktuell bei 142. Das gesamte Update vom Landratsamt folgt wie immer heute Nachmittag.

Update – 09.05.2021 – 10.17 Uhr

In den vergangenen Tagen wurde in der Gemeinde Gmund ein Corona-Hotspot bekannt: nach einer Gemeinderatssitzung wurden mehr als acht Teilnehmer positiv getestet (wir berichteten; Stand: 6. Mai 2021). Der Bürgermeister Alfons Besel wendete sich daraufhin mit einem emotionalen Video an die Öffentlichkeit. Nun benachrichtigt der Geschäftsleiter Florian Ruml:

Die Gemeinderatssitzung am 11.05.2021 entfällt.

Einschätzungen des Landratsamts Miesbach zu dem Vorfall in Gmund findet ihr hier.

Update – 07.05.2021 – 13.08 Uhr

Quelle: Landratsamt Miesbach

Grund- und Förderschulen ab Montag im Präsenzunterricht

“Erfreulicherweise kann ab kommenden Montag auch für die Jahrgänge 1 bis 3 der Grundschulen, sowie die Jahrgänge 5 und 6 an Förderschulen wieder Präsenz- bzw. Wechselunterricht stattfinden”, das teilt die Pressesprecherin des Landratsamts Sophie Stadler mit. Die aktuellste Anpassung der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung ermöglicht diese Lockerungen an Grund- und Förderschulen bis zu einer 7-Tage-Inzidenz von 165.

Ebenso ist der Bereich Hort und altersgeöffnete Kindertageseinrichtung (z.B. Haus für Kinder) jetzt an die 7-Tage-Inzidenz von bis zu 165 gekoppelt. Das bedeutet: Grundschulkinder dürfen ihren Hort, ihre Kindertageseinrichtung oder ihre Kindertagespflegestelle ab dem 10. Mai 2021 regulär besuchen, solange sich der 7-Tage-Inzidenzwert im Landkreis unter dem Wert von 165 bewegt.

Neuerungen für Ladengeschäfte

Mit dem heutigen Freitag erging für den Landkreis die Bekanntmachung der Unterschreitung der 7-Tage-Inzidenz von 150 an fünf aufeinander folgenden Tagen. Somit befindet sich der Landkreis ab Samstag, 08.05.2021 in der Inzidenzphase 100 bis 150. Für Ladengeschäfte ermöglicht dies ab Samstag Click & Meet, also Einkaufen mit vorheriger Terminbuchung und maximal 24 Stunde altem negativem Schnelltestergebnis des Kunden. Geschäfte des erweiterten täglichen Bedarfs sind wie bisher bekannt geöffnet.

Update – 07.05.2021 – 08.46 Uhr

33,76 % der Landkreisbevölkerung sind bereits mindestens einmal gegen das Coronavirus geimpft. Erfreulich ist, dass auch kommende Woche eine größere Menge Impfstoff im Impfzentrum eintrifft. 2.292 Dosen BionTech und 500 Impfdosen Moderna werden erwartet. „Gemeinsam mit den Impfungen bei den Hausärzten nimmt die Impfung im Landkreis weiter Fahrt auf“, so die Pressesprecherin des Landratsamts Sophie Stadler.

Das Team des Impfzentrums möchte darauf hinweisen, dass Termine systembedingt nicht vorverschoben werden können. In den Impfzentren wird ausschließlich gegen das Coronavirus geimpft. Zu allen anderen Impfungen beraten die Hausärzte, ebenso wie zu individuellen medizinischen Fragen und Nebenwirkungen nach der Impfung.

Bei Nebenwirkungen nach der Impfung sind je nach Schwere der Hausarzt oder der Rettungsdienst der passende Ansprechpartner. „Anliegen zu Reisebestimmungen und Urlaubsplanungen sind im Impfzentrum nicht richtig“, betont Stadler abschließend.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Abonniert uns auf Instagram und wir informieren euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: instagram.com/tegernseerstimme/

————————————————————————

Update- 06.05.2021 – 17.34 Uhr – Lockerungen für Geimpfte und Genesene

Mit der Änderung der 12. Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung genießen vollständig Geimpfte und Genesene seit heute weitere Lockerungen. Als vollständig geimpft gelten Bürgerinnen und Bürger, deren Zweitimpfung mit einem in der Europäischen Union zugelassenen Impfstoff mindestens 14 Tage zurückliegt. Als Nachweis hierfür zählt derzeit der Impfpass in Papierform. „Der QR-Code der Anmeldebestätigung in den Impfzentren ist kein Impfnachweis“, betont das Landratsamt Miesbach.

Die aktuelle Lage am 06.05.2021. / Quelle: LRA

Das Bundesministerium arbeite an einer einheitlichen und fälschungssicheren Lösung für einen digitalen Impfausweis. Das Prozedere zur Erstellung des „Digitalen Impfnachweises“ befinde sich derzeit allerdings noch in der Entwicklung. Das Landratsamt erklärt: „Genaue Rahmenbedingungen sowie ein finales Erscheinungsdatum sind den Behörden noch nicht bekannt.“

Als Genesen gelten Bürgerinnen und Bürger, die per eindeutig zuordenbarem PCR-Testergebnis (Ergebnis aus der Zeit während der Infektion) nachweisen können, dass Sie mindestens vor 28 Tagen, höchstens aber sechs Monaten, eine Coronainfektion durchgemacht haben. Landkreisbürger, die ihre Quarantänebestätigung vom Gesundheitsamt verloren haben, schicken bitte eine formlose Email mit ihren vollständigen Kontaktdaten, ihrem Geburtsdatum und ihrem Quarantänezeitraum an coronaanfragen@lra-mb.bayern.de.

Und diese Lockerungen gelten für Genesene und Geimpfte:

  • Genesene und vollständig Geimpfte, die aktuell keine Symptome haben, müssen sich in Bayern nicht mehr nach der Ausgangssperre richten
  • Kontaktbeschränkungen werden für diese Personen insofern angepasst, dass sie bei Treffen mit anderen Personen nicht mehr zur Gesamtzahl zählen. Beispiel: Es trifft sich eine Familie, Vater – nicht geimpft/nicht genesen, Mutter – nicht geimpft/nicht genesen, ein Kind unter 14 Jahren, mit einer anderen Familie, Vater geimpft, Mutter – nicht geimpft/nicht genesen, ein Kind unter 14, so ist dies erlaubt.
  • Die Testpflicht für den Besuch von Ladengeschäften entfällt für vollständig Geimpfte und Genesene.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

Update- 05.05.2021 – 17.23 Uhr

Die Inzidenz ist seit gestern wieder leicht angestiegen auf 138. Da die 40 Neuinfektionen vom 28.04. wegfallen, dafür aber allein heute 38 Neuinfektionen hinzukamen, ist davon auszugehen, dass sich die Inzidenz bis morgen kaum verändert. Aktive Fälle gibt es derzeit 347.

Und so sieht es aktuell in den einzelnen Gemeinden aus: 

Quelle: LRA

Update- 04.05.2021 – 18.58 Uhr

Wenn die Inzidenz im Landkreis stabil bleibt, heißt es ab Samstag wieder Shopping. Doch bald könnten wieder neue Regeln auf uns zukommen. Alle Infos dazu lest ihr im aktuellen Corona-Update.

Quelle: Landratsamt Miesbach

Update – 04.05.2021 – 13.11 Uhr

Nach der heutigen Kabinettssitzung hat Ministerpräsident Markus Söder (CSU) Neuigkeiten. Zu Beginn der Pfingstferien soll Urlaub in Bayern wieder möglich sein. Einzige Voraussetzung für Kreise und kreisfreie Städte sei eine stabile Sieben-Tages-Inzidenz von unter 100. Dann sollen Ferienwohnungen, Campingplätze und auch Hotels wieder öffnen dürfen. Außerdem sollen auch Biergartenbesuche möglich gemacht werde.

Update – 03.05.2021 – 16:19 Uhr

Soeben gab das Landratsamt Miesbach die aktuellen Zahlen bekannt. Die Inzidenz ist auf 128 gesunken. Die Zahl der aktiven Fälle ist mit 335 hingegen weiterhin hoch. Die Impfquote liegt derzeit bei 31,29 Prozent im Landkreis. Insgesamt wurden bisher 31.297 Personen geimpft (Impfzentrum und Hausärzte zusammen genommen).

Update – 03.05.2021 – 09:21 Uhr – Inzidenz gesunken

Ähnlich dem allgemeinen Trend in Deutschland hat sich die Lage auch im Landkreis Miesbach übers Wochenende etwas beruhigt. Lag die Inzidenz am Freitag noch bei 160, ist sie mittlerweile auf 128 gesunken. Weitere Details zur aktuellen Lage folgen heute Nachmittag im Update des Landratsamts.

Update – 02.05.2021 – 15:54 Uhr

Seit dem 02. April wird das Zentrum am Zuchtverband in Miesbach von der DLRG Gmund am Tegernsee und der DLRG Tegernsee betrieben. Bis zu 150 Schnelltests werden dort pro Tag durchgeführt, berichten die zwei Ortsverbände. Sie stemmen die Organisation allein durch Mithilfe ihrer ausschließlich ehrenamtlich arbeitenden Mitglieder. „Jedes Testteam besteht aus vier bis fünf Personen“, erklärt Caroline Amann, von der DLRG Gmund. „Ein großer Aufwand für die beiden Ortsverbände, den sie aber gerne bereit sind zu erfüllen, um einen Beitrag zur Pandemiebewältigung zu leisten“. Der DLRG Ortsverband Gmund e.V. hat insgesamt 200 Mitglieder, davon 40 Aktive. Beim DLRG Ortsverband Tegernsee e.V. sind von 420 Mitgliedern 50 Aktive dabei.

v.l.n.r.: Otto Amann (Vorsitzender DLRG Gmund), Martin Fleischer (Vorsitzender Kuratorium DLRG Bayern), Alfons Besel (Bürgermeister Gmund), Dr. Braunmiller (Bürgermeister Miesbach), Ingo Flechsenhar (Präsident DLRG Bayern), Olaf v. Löwis (Landrat), Johann Schilling (DLRG Gmund), Florian Meier (ärztl. Leiter Testzentrum). Vorne links: Florian Mengele (Organisation Testzentrum DLRG Tegernsee), vorne rechts: Caroline Amann (Organisation Testzentrum DLRG Gmund). / Quelle: Caroline Amann

Von der Arbeit der Ehrenamtlichen hat sich dieses Wochenende, am 1. Mai, ein „hoher Besuch“ beeindrucken lassen: Ingo Flechsenhar, Präsident der DLRG Bayern, und Martin Fleischer, Vorsitzender des Kuratoriums der DLRG Bayern, waren am Samstag persönlich vor Ort. Amann erzählt:

Flechsenhar und Fleischer waren begeistert von der Arbeit der Ehrenamtlichen vor Ort – gerade jetzt, wenn am 1. Mai auch wieder die Saison für die DLRG startet.

Wer Interesse an einem Test hat, kann sich online unter www.reihentestung.de einmalig anmelden und mit einem dort generierten QR-Code ohne Anmeldung zum Testzentrum kommen. Das Testergebnis kommt dann ca. 15-30 Minuten später aufs Handy. „Bürger ohne Mobiltelefon können ihre Daten auch vor Ort angeben und erhalten das Testergebnis nach der Wartezeit ausgedruckt“, erklärt Amann. Das Testzentrum ist unter der Woche von 13:00 bis 15:30 Uhr und am Wochenende von 09:30 bis 12:00 Uhr geöffnet.

Update – 02.05.2021 – 10:11 Uhr – Aktuelle Lage

Bereits vor dem Wochenende ist die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis Miesbach leicht auf 160 gesunken. Am heutigen Sonntag liegt die Inzidenz laut dem RKI bei 144.

Update – 30.04.2021 – 14.16 Uhr – Aktuelle Lage

Vor dem Wochenende ist die 7-Tages-Inzidenz im Landkreis Miesbach leicht auf 160 gesunken. Die Zahl der aktiven Fälle ist währenddessen weiterhin hoch: Aktuell gibt es 332. Die Impfquote liegt derzeit bei 30,07 Prozent. Insgesamt wurden bisher 30.078 Landkreis-Bürger geimpft (Impfzentrum und Hausärzte zusammengenommen).

Und so sieht es aktuell in den einzelnen Gemeinden aus:

Quelle: LRA

Update – 29.04.2021 – 17.40 Uhr

Das Infektionsgeschehen im Landkreis ist nach wie vor diffus. Das Cluster rund um eine Kinderbetreuung im Nordlandkreis beschäftigt das Gesundheitsamt weiterhin. Es sind bereits mehrere Folgeinfektionen aufgetreten. Von 224 Neuinfektionen die letzten 10 Tage, waren 118 auf die Britische Mutation zurückzuführen.

Das Landratsamt möchte nochmal auf das umfassende, kostenlose Schnelltestangebot im Landkreis aufmerksam machen. So wurden beispielsweise über www.reihentestung.de von 12.100 Registrierten, schon 9.000 Schnelltests durchgeführt. Allein gestern waren es 700. Täglich erweitert sich das Netzwerk der Teststationen im Landkreis.

Außerdem verbreiten sich in diesen Tagen Fake-News über die sozialen Medien. Hierzu lest ihr alles im aktuellen Update.
Update – 28.04.2021 – 16.40 Uhr

Seit heute gelten in Bayern erneut Sonderregeln. Im Update lest ihr, was sich genau ändert.

Update – 27.04.2021 – 17.14 Uhr

Ministerpräsident Markus Söder verkündete heute erneut Änderungen für den Freistaat. Die Regeln für de Corona-Pandemie wurden angepasst. Das wichtigste auf einen Blick:

  • Ab Mittwoch werden Gartenmärkte, Blumenfachgeschäfte und Buchhandlungen wieder als Geschäfte des täglichen Bedarfs gelten und unabhängig von der Sieben-Tage-Inzidenz öffnen
  • Zoos, botanische Gärten (mit negativem Test) und Autokinos dürfen auch über einer Inzidenz von 100 öffnen
  • Bürger, die bereits zweimal geimpft sind, müssen ab sofort keinen negativen Test mehr vorweisen. Sie können ohne Test zum Terminshopping oder Friseur gehen.
  • Die nächtliche Ausgangssperre bleibt weiterhin bestehen (22 bis 5 Uhr)

Update – 27.04.2021 – 11.28 Uhr – AstraZeneca Impfaktion war voller Erfolg

Am vergangenen Wochenende fand die große AstraZeneca-Impfaktion im Landkreis statt. Rund 2.000 zusätzliche Dosen konnte das Impfzentrum für alle Bürger des Landkreises beschaffen. Spätestens jetzt ist auch klar: Die Aktion war ein voller Erfolg. Die Pressesprecherin des Landratsamts, Sophie Stadler, erklärt:

 

1.986 Dosen AstraZeneca wurden an den drei Tagen verimpft. Die übrigen 14 Dosen werden für Zweitimpfungen im Impfzentrum verwendet.

 

Außerdem, so Stadler, habe das Impfteam „sehr viele positive Rückmeldungen zur Organisation und Abwicklung der Sonderaktion“ erreicht. Deshalb schritt das Team des Impfzentrums auch gleich zur Tat und versuchte weitere „Sonder-Ration“ zu beschaffen. Dieser Anfrage erteilte die Regierung von Oberbayern jedoch eine Absage. „Das Team bleibt jedoch weiter dran und wird künftige „Sonder-Rationen“ unverzüglich annehmen und, sobald verfügbar, mittels weiterer Sonderaktion an die Landkreisbürger verteilen“, betont Stadler.

Update – 26.04.2021 – 16.38 Uhr – Neue Regeln durch Bundesnotbremse

Der Inzidenzwert ist über das Wochenende im Landkreis Miesbach auf 174 gestiegen. Aktive Fälle gibt es derzeit sogar 324. In zwei Asylunterkünften stehen mehrere Bewohner unter Quarantäne. Außerdem haben sich in Holzkirchen mehrere Kinder untereinander mit dem Corona-Virus infiziert (alle Infos dazu gibt’s hier).

Der Bürgermeister von Holzkirchen (Christof Schmid) und Stimmkreisabgeordnete Ilse Aigner zusammen mit Elisabeth Proisl vom BRK Holzkirchen bei der Sonderimpfaktion in Holzkirchen – beide Politiker wurden nicht geimpft, aber haben dem Impfteam einen Besuch abgestattet / Quelle: Landratsamts Miesbach

„Am Samstag hat das Gesundheitsministerium Informationen zu den Neuerungen durch die Bundesnotbremse bekanntgegeben“, heißt es nun seitens des Landratsamts Miesbach. Ab morgen gelten nun neue Regeln. „Die größte Änderung ist, dass ab dem morgigen Dienstag für alle Geschäfte, die nicht zum erweiterten täglichen Bedarf gehören, nur noch „Click & Collect“ erlaubt ist, weil die 7-Tages-Inzidenz mehr als drei Tage in Folge über 150 lag.“

Im Detail bedeutet das: Die Öffnung von Ladengeschäften mit Kundenverkehr für Handels-, Dienstleistungs- und Handwerksbetriebe ist untersagt. Lediglich die Abholung vorbestellter Waren in Ladengeschäften (Click & Collect) ist zulässig. Ausnahmen gelten für:

  • Lebensmittelhandel inklusive Direktvermarktung
  • Lieferdienste
  • Getränkemärkte
  • Reformhäuser
  • Babyfachmärkte
  • Apotheken
  • Sanitätshäuser
  • Drogerie
  • Optiker
  • Hörgeräteakustiker
  • Tankstellen
  • Kfz-Werkstätten
  • Fahrradwerkstätten
  • Banken und Sparkassen
  • Versicherungsbüros
  • Pfandleihhäuser
  • Filialen des Brief- und Versandhandels
  • Reinigungen und Waschsalons
  • Verkauf von Presseartikeln
  • Tierbedarf und Futtermitteln
  • Großhandel
  • Friseure

Update – 26.04.2021 – 10.17 Uhr

Der Inzidenzwert im Landkreis Miesbach ist über das Wochenende weiter angestiegen. Aktuell liegt er laut RKI bei 174 und ist damit so hoch wie seit Januar nicht mehr. Alle weiteren Details folgen wie immer im Update des Landratsamts Miesbach heute Nachmittag.

————————————————————————
Nichts mehr verpassen!
Auf Facebook informieren wir euch über alle wichtigen Themen und Entwicklungen im Tegernseer Tal und der Region: facebook.com/tegernseerstimme.de

————————————————————————

 

      • Den Newsticker vom 14.03. bis 26.04.2021 finden Sie hier.
      • Den Newsticker vom 01.03. bis 12.03.2021 finden Sie hier.
      • Den Newsticker vom 06.01. bis 20.01.2021 finden Sie hier.
      • Den Newsticker vom 07.12. bis 04.01.2021 finden Sie hier.
      • Den Newsticker vom 13.11. bis 04.12.2020 finden Sie hier.
      • Den Newsticker vom 05.11. bis 13.11.2020 finden Sie hier.
      • Den Newsticker vom 28.10. bis 05.11.2020 finden Sie hier.
      • Den Newsticker vom 21.10. bis 28.10.2020 finden Sie hier.
      • Den Newsticker vom 21.01. bis 01.03.2021 finden Sie hier.


Unternehmen aus unserer Region

Die neuesten Artikel

Die Redaktion empfiehlt


Aktuelle Jobangebote aus der Region
Tegernseerstimme

Tegernseerstimme